Barrierefrei

Bsp. Website-Ausgabe auf Föhr
Bsp. Website-Ausgabe auf Föhr

Barrierefreiheit ist nicht nur für behinderte Menschen Voraussetzung eines selbstbestimmten Lebens und eines stressfreien Urlaubs. Auch andere mobilitätseingeschränkte Personengruppen, zum Beispiel Eltern mit Kleinkindern, Unfallgeschädigte oder Senioren, profitieren von Maßnahmen der Barrierefreiheit.

Der DEHOGA Bundesverband, der Hotelverband Deutschland sowie mehrere Sozialverbände haben 2005 eine Zielvereinbarung über die standardisierte Erfassung, Bewertung und Darstellung barrierefreier Angebote in Hotellerie und Gastronomie unterzeichnet.
Damit wurde die steigende wirtschaftliche Bedeutung eines barrierefreien Tourismus deutlich. Wichtig ist aber, dass die Angebote zum barrierefreien Essen, Trinken und Übernachten nicht alleine stehen dürfen. Wer ein barrierefreies Angebot plant, muss die gesamte Tourismuskette von Information und Buchung, über An- und Abreise, bis zu Freizeit-, Sport- und Kulturangeboten im Blick haben.

Erfassung und Ausgabe von barrierefreien Objekten

Die Region Uthlande hat sich durch zahlreiche Initiativen zu einer Vorreiterregion für den barrierefreien Tourismus mit Projekten und Infrastrukturmaßnahmen positioniert. Zusammen mit Sabine Dittmann von „Unterwegs ohne Grenzen e.V.“ und mit Fördermitteln von der Aktiv Region Uthlande, wurden für die Inseln Föhr und Amrum 2010 erste Konzepte der Ziel-Vereinbarung umgesetzt und u.a. zahlreiche Dienstleistungen, Unterkünfte, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit/Kultur-Angebote, Gastronomie, Gesundheitswesen und Verkehr nach den standardisierten Fragebögen ausgewertet. Zur Umsetzung des Projektes wurde das acomodo-Modul „Barrierefrei“ entwickelt.

Einrichten eines Fragebogens
Einrichten eines Fragebogens

Objekterfassung mit Hilfe von Fragebögen

Die aktuellen Fragebögen basieren auf den Kriterien des DEHOGA, IHA und mehrerer Sozialverbände. Bei Bedarf können zusätzliche Fragen zu den Objekten einfach ergänzt werden. Auch komplett neue Kategorien und Objektgruppen lassen sich problemlos implementieren.

Das Modul „Barrierefrei“ bietet die standardisierte und effiziente Erfassung und Ausgabe von barrierefreien Objekten nach den Kriterien der DEHOGA und Partner. Die Ausgabe kann nach Dienstleistungen, Unterkünften, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit/Kultur, Gastronomie, Gesundheitswesen oder Verkehr sortiert werden. Alle Einträge können direkt aus der Datenbank für die Website (inkl. Geotagging) oder die Produktion einer Broschüre zur Verfügung gestellt werden.

Beispielfragebogen
Beispielfragebogen

Datenerfassung vor Ort

Um die entstehenden Kosten für die Datenerfassung so gering wie möglich zu halten, erleichtert und übernimmt das Modul zahlreiche Arbeitsschritte. Die zu erhebenden Daten können direkt vor Ort via iPad in acomodo eingetragen werden und sind somit sofort verfügbar. So fällt mit dem Ausfüllen von Fragebögen auf Papier und einem nachträglichen Übernehmen dieser Daten in das System ein kompletter, zeitraubender und überflüssiger Arbeitsschritt weg.

Zusätzlich müssen Fragebögen weder gedruckt noch parat gehalten werden. Alles geschieht vor Ort via iPad, einfach, schnell und sicher. Außerdem können noch zu bewertende Objekte vorbereitend sortiert und so am Tag der Erhebung zügig und einfach abgearbeitet werden. Bei der Erhebung der Daten geschossene Bilder können per ID dem jeweiligen Objekt zugeordnet und im Nachhinein per Sammel-Upload zeitsparend hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.